bis 30.05.2018  täglich 16.00 - 19.00 Uhr AUSSTELLUNG und PROTEST

»Ausstellung und Protest "FAKING FAKE NEWS"«

Was passiert gerade in unserer Umgebung? Was können Menschen tun, um den rechtsextremem Verschwörungstheorien entgegenzutreten? In einer Zeit, in denen vor allem in der Kunst Politikverdrossenheit on vogue ist, können wir bei der partizipativen Ausstellung „faking fake news“ erleben, was es bedeutet, wenn Künstler*innen sich im zeitgenössischen, sozialen Kontext verorten. Younghee Shin und thurid eröffnen einen Denkprozess über die Ökonomie von Emotionen, die Verbreitung von Patriotismus und Rechtsextremismus.
Ort: im Schnittraum HBK (05/106): Tägliche Demonstration 16 - 19 Uhr.
Johannes-Selenka-Platz 1 (Gebäude 01-06 und 14-22) / Gebäude 05 / 1.OG / 106. Braunschweig

02.06.2018   STAFFELLAUF

»Frieden geht!« Staffellauf gegen Rüstungsexporte: München - Berlin

Am 2. Juni 2018, nach 13 Tagen, über 1100 Kilometern und mehr als 80 Etappen ist Berlin erreicht und die Forderung, Rüstungsexporte aus Deutschland zu verbieten, ist an dem Ort der politisch Verantwortlichen angekommen.
https://www.frieden-geht.de/abschlussveranstaltung-in-berlin/

Demonstration, 12 Uhr, Potsdamer Platz
mit Ute Finckh-Krämer von der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung

Abschlusskundgebung, 14 Uhr, Paul-Löbe-Haus

RednerInnen sind u.a. Dr. Hans-Christian Graf Sponeck, UN Assistant Secretary-General a. D., Markus Bickel, ehem. FAZ-Journalist und Autor sowie Ruth Misselwitz, Pfarrerin im Ruhestand und Gründerin des Friedenskreises Pankow sowie der Journalist Andreas Zumach. Dazu werden der international bekannte Rüstungsexportkritiker und Autor Andrew Feinstein und Wiltrud Rösch-Metzler, Bundesvorsitzende von pax christi, zu den Demonstrierenden sprechen.
Ort: Berlin

03.05 bis 02.06.2018   AUSSTELLUNG

»1938 PROJEKT - Posts from the Past«

Ausstellung des Leo Back Instituts, New York: Die Ausstellung zeigt, wie Menschen andere Menschen Schritt für Schritt entrechteten, entmenschlichten und schließlich vernichteten.
Für jeden Tag dieses Jahres gibt es im Internet eine Seite mit persönlichen Geschichten – eine für jeden Tag im Jahr 1938. Z.B.:
https://www.lbi.org/1938projekt/de/2/Aus-dem-Leeren-sch%C3%B6pfen
Wir werden zu „Zweitzeugen“ des Geschehens.

Das Begleitprogramm bietet noch einige Besichtigungen, Führungen und Vorträge dazu:  
http://www.ij-n.de/index.php/aktuelles/58-1938projekt-zwischen-harz-und-heide
Ort: Stadtbibliothek Braunschweig

Do 21.6.2018  19.00-21.00 Uhr   WEGE ZU EINER KULTUR DES FRIEDENS

»Der Wolf im Schafspelz:  AfD – die Partei des Kapitals«

Referent: Prof Dr. Anton Latzo - Vortrag mit Diskussion

Ort: VHS Braunschweig in der Alten Waage, Alte Waage 15, Braunschweig
Veranstalter: Friedenszentrum Braunschweig e.V.


21.06.2018  18.30 Uhr   AUFTAKTVERANSTALTUNG

»China connected: Die ‚Neue Seidenstraße‘ als Handelsweg der Zukunft«

"Arbeit und Leben" in einer Veranstaltungsreihe zur politischen Bildung „Braunschweiger politische Reihe - Krisen, Konflikte, Kapital"
Auftaktveranstaltung „China connected: Die ‚Neue Seidenstraße‘ als Handelsweg der Zukunft“ beschäftigt sich mit China und seinen seit 2013 im Aufbau begriffenen Infrastrukturplan „One Belt, One Road“ und den Folgen dieses Plans für Europa und die Welt.

Referentin: Prof. Dr. Anja-Désirée Senz, Institut für Sinologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.
Weiterhin Veranstaltungen zur Aktualität von Karl Marx (26.09.2018), der Menschenrechtssituation in Nordkorea (08.11.2018) sowie zu den Unabhängigkeitsbestrebungen in Katalonien (06.12.2018).
Zeit und Ort: 18:30 Uhr im „Wilhelm5“ im Gewerkschaftshaus Braunschweig, Wilhelmstraße 5, Braunschweig

Fr 06.07.2018  18.00 Uhr  GEDENKVERANSTALTUNG

»Flaggentag/Gedenkveranstaltung: mayors for peace«

Gedenken an Albert Einstein und Bertrand Russel

Ort: Dornse im Altstadtrathaus Braunschweig

Do 16.8.2018  19.00-21.00 Uhr   WEGE ZU EINER KULTUR DES FRIEDENS

»Chinas Neue Seidenstraße«

Referent: Finn Mayer-Kuckuk - Vortrag mit Diskussion

Ort: VHS Braunschweig in der Alten Waage, Alte Waage 15, Braunschweig
Veranstalter: Friedenszentrum Braunschweig e.V.


Do 18.10.2018  19.00-21.00 Uhr   WEGE ZU EINER KULTUR DES FRIEDENS

»Europas Grenzen und die Flüchtlingspolitik«

Referent: Prof. Werner Ruf - Vortrag mit Diskussion

Ort: VHS Braunschweig in der Alten Waage, Alte Waage 15, Braunschweig
Veranstalter: Friedenszentrum Braunschweig e.V.