Anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus organisieren Bündnisse und Initiativen weltweit Proteste gegen Rassismus und Faschismus.

In Kooperation mit der AG gegen Rechts veranstaltet das Refugium Flüchtlingshilfe e.V.  am Samstag, 16.03.2019 um 14.00 Uhr auf dem Schlossplatz in Braunschweig einen Flashmob gegen Rassismus veranstalten.

"Wir möchten gemeinsam ein Zeichen gegen Intoleranz, soziale Ausgrenzung und Rassismus in jeglicher Form setzen! Wir wollen aktiv für ein buntes und offenes Deutschland auf die Straße gehen. Jede und jeder vor Ort kann einen Beitrag leisten. Wir sind für Solidarität statt Ausgrenzung!

Seid dabei und bringt eure Freunde mit."

» Flyer

Donnerstag 21.2.2019 um 19.00 Uhr

Vortrag und Diskussion

Referent: Dr. Ute Finckh-Krämer

Ort: VHS Braunschweig, Speicher der Alten Waage, Alte Waage 15, Braunschweig
Veranstalter: Friedenszentrum BS e.V., Friedensbündnis Braunschweig
Sind Friedens- und Entspannungspolitik eine realistische Option?
An welchen Visionen wird gearbeitet?

dem 73. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz.

Zeit und Ort: 27. Januar 2019 11:45 Uhr, Gedenkstätte KZ-Außenlager Schillstraße
Veranstalter: Stadt Braunschweig, der OB.

Filmveranstaltung anlässlich des Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust.

Zeit und Ort: Am 28.01.2019 um 18:45 Uhr im Universum Filmtheater (Neue Straße 8, 38100 Braunschweig)

Im Anschluss wird es die Möglichkeit geben mit dem Regisseur Hans-Erich Viet ins Gespräch zu kommen.

Donnerstag 17.1.2019 um 19.00 Uhr

Vortrag und Diskussion

Referent: Frieder Schöbel

Ort: VHS Braunschweig, Speicher der Alten Waage, Alte Waage 15, Braunschweig
Veranstalter: Friedenszentrum BS e.V., Friedensbündnis Braunschweig
Eine Ansprache - ganz in unserem Sinne - von Alexander Gerst:

5 Minuten aus dem All zum zerbrechlichen Raumschiff Erde

https://www.youtube.com/watch?time_continue=100&v=4UfpkRFPIJk

Er spricht uns alle an.

Dieses mit allen unseren guten Wünsche für das Neue Jahr.
Wir wünschen uns allen viel Kraft und Zuversicht für alle unsere und Eure Aktivitäten.

Besonders beim Weitermachen für die bundesweite Aktion "Abrüsten statt Aufrüsten" und für unseren Einsatz zur Abschaffung von Atomwaffen - in Büchel und anderswo, entsprechend dem UN-Abkommen vom 7.7.2017 zum Atomwaffen-Verbot und ihrer Ächtung, das von Deutschland (immer noch) nicht unterzeichnet worden ist.


Ein weiterer Tipp:
Deutschland und die UN-Nachhaltigkeitsagenda 2030  www.2030report.de

Dabei für uns besonders interessant:
Zivilgesellschaft als Treiber: Kolumbien und die Philippinen als Beispiele inklusiver Friedensprozesse

https://www.2030report.de/de/bericht/1774/kapitel/16-zivilgesellschaft-als-treiber-kolumbien-und-die-philippinen-als-beispiele

Also: Auf ein Neues!